Umschalten: sortiert in der Reihenfolge der Meldungen

10.9.2020 Ausstellung

Systemrelevant * Staatliche Kunsthalle * Karlsruhe
Philidel
Systemrelevant könnte das Unwort des Jahres werden. Toll wie die Kunsthalle auf die aktuelle Situation reagiert und aus dem eigenem hochkarätigen Bestand eine kleine feine Schau zusammengestellt hat. Hunger, Armut, Feuersbrünste, Schiffskatastrophen sind nur einige der Themen, die zeigen wie fragil unsere menschliche Existenz ist. Statements zur Coronalage aus Politik und Gesellschaft runden die Schau ab. Noch bis Ende September!
 

7.9.2020 Film

Auf der Couch in Tunis * Kino Kleine Fluchten * Schorndorf
Philidel
Sommerlich leichte Kinokomödie.
 

5.9.2020 Film

Pieces of a Woman * 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica * Venedig
Executive
Ein junge Frau arbeitet sich aus dem Trauma einer Fehlgeburt, an dem auch ihre Partnerschaft zerbricht, heraus. Bei der Premiere wurde im Anschluss an die Vorstellung minutenlang die Hauptdarstellerin Vanessa Kirby (in Abendkleid und Maske) gefeiert. Das sind die Momente, die ein Festival ausmachen.
 

5.9.2020 Film

Miss Marx * 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica * Vendig
Executive
Der Film über Eleanor Marx setzt ein mit ihrer Rede am Grab ihres Vaters Karl Marx. Dann geht es um ihr weiteres Leben - um ihren Versuch, feministische Gedanken in die Bewegung einzubringen und um ihre Ehe, die an der Oberflächlichkeit ihres Gatten scheitert. Mit eingestreuter Punk-Musik und Tanzszenen wird versucht, ein zeitgenössische Atmosphäre zu erzeugen.
 

4.9.2020 Film

The Disciple * 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica * Venedig
Executive
In diesem indischen Film widmet sich ein junger Mann mit ganzer Hingabe seiner Ausbildung in klassischer indischer Musik. Vielleicht noch mehr als andere Künste lässt sich der gewählte Improvisationsgesang nicht ohne persönliche Reife ausüben. Der eifrige Schüler bleibt stecken. Ein ehrlicher Film über alles menschliche Streben, der die Sehnsucht nicht ins Lächerliche zieht. Die Bilder nächtlicher Motorradfahrten durch Mumbai, unterlegt mit den Weisungen einer Guru, werde ich nicht mehr vergessen.
 

4.9.2020 Film

PADRENOSTRO * 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica * Venedig
Executive
Hier geht es um die jüngste italienische Geschichte. Der Regisseur arbeitet ein persönliches Trauma auf: das Attentat auf seinen Vater, einen lokalen Polizeichef durch eine linksgerichtete Terrorgruppe Anfang der 70er- Jahre. Erzählt wird alles aus der Perspektive des Jungen, der darunter leidet, dass ihm die Erwachsenen das Geschehen und die Gefahren verheimlichen wollen. Die Handlung mündet in die Schilderung der Freundschaft mit einem älteren Jungen, welche für den Jungen im Film ein Ausweg aus der Verzweiflung ist - und für den Regisseur so etwas wie eine späte therapeutische Instanz.
 

3.9.2020 Film

The Human Voice * 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica * Venedig
Executive
Außer Konkurrenz im Wettbewerb. In diesem Kurzfilm von 30 Minuten Dauer schafft es Tilda Swinton, extremste Gefühle in allen Nuancen zu vermitteln. Wenn alles - wirklich alles - durchlebt ist, dann gibt es unerwartet einen Aufbruch ins Neue (sogar mit Hund!) Hoffentlich auch mal in Stuttgart zu sehen.
 

3.9.2020 Film

Quo Vadis, Aida? * 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica * Venedig
Executive
Aus der Perspektive der Dolmetscherin Aida werden die Ereignisse des Juli 1995 in Srebrenica erzählt. Es wird nichts beschönigt. Das Kino ist hier der Ort, sich dem Schmerz zu stellen.
 

3.9.2020 Film

Amants (Lovers) * 77. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica * Venedig
Executive
Eine junge Ehefrau trifft zufällig ihren Freund aus der Zeit vor der Hochzeit mit ihrem reichen Ehemann wieder. Es scheint eine Selbstverpflichtung des französischen Kinos zu geben, dieses Sujet alle paar Jahre mal aufzugreifen. Der Film ist durchaus spannend - aber zugleich dann auch (im Verhältnis zur Konkurrenz) entbehrlich.
 

31.8.2020 Ausstellung

Thierry Mugler. Couturiss * Kunsthalle München * München
Philidel
Spektakulär werden die Kreationen des elsässischen Modeschöpfers in Szene gesetzt. Eine absolute Augenweide und ein sinnliches Erlebnis.
 

30.8.2020 Ausstellung

Regietheater. Eine deutsc * Deutsches Theatermuseum * München
Philidel
Interessantes Thema, in der Umsetzung allerdings leider dröge und langweilig gemacht. Zuviel Flachware und Lesetexte, mit denen stellvertretend acht Regisseure - darunter Max Reinhardt, Gustav Gründgens, Peter Zadek, Peter Stein und Claus Peymann - in eigenen Profilen und in den Beziehungen zueinander aufbereitet wurden. Selten klafften Form und Inhalt so auseinander. Schade.
 

28.8.2020 Ausstellung

100 Jahre Salzburger Fest * Salzburg Museum * Salzburg
marabou
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Salzburger Festspiele wurde in der Landesausstellung deren wechselhafte Geschichte anschaulich aufbereitet. Eng verknüpft sind diese insbesondere mit zwei Künstlern, Max Reinhardt und Herbert von Karajan. Da die Ausstellung noch bis November 2021 zu sehen ist, wird sie im nächsten Jahr hoffentlich noch von vielen Mädel besucht werden können.
 

27.8.2020 Schauspiel

Everywoman * * Salzburg
Philidel
Der für das Festspieljubiläum geplante Gegenentwurf zum Klassiker Jedermann hat unter Corona gelitten. Die Erarbeitung des Stücks durch Milo Rau und Ursina Lardi wurde durch die aktuellen Geschehnisse gründlich durcheinandergebracht und was dann am Ende rauskam hat mich eher ratlos zurückgelassen. Gute Bühnenpräsenz der Hauptdarstellerin, ergänzt durch die Videoeinspielungen der krebserkrankten Mitspielerin. Ein Versatzstück aus Erinnerungen Lardis und der Kranken, in nüchternstem Ton ausgetauscht. Schwierige Materie allemal.
 

27.8.2020 Schauspiel

everywoman * Salzburger Festspiele in Koproduktion mit der Berl * Salzburg
marabou
Der Tod ist allemal ein schwieriges Thema, aber hier wurde es dermaßen verkopft angegangen, dass es den Betrachter doch wenig berührte, bzw. rätselnd alleine ließ. Was wollte uns das Team mit dieser Produktion eigentlich sagen?!
 

27.8.2020 Ausstellung

Großes Welttheater - 100 * Salzburg Museum * Salzburg
Philidel
Toll inszenierte Darstellung von 100 Jahren Salzburger Festspiele. Zum Einsatz kommen Film, Ton, Fotos, Kostüme und Requisiten in gelungener Ausstellungsarchitektur. Besser kann man es fast nicht machen!
 

27.8.2020 Konzert

Panik City - Udo Lindenbe * * Hamburg
Krolocks S
Udo-pium pur !! Udo Lindenbergs Leben in Bildern, Filmen, Interviews und über Virtual Reality. Deusche Geschichte aus einem besonderen, seinem Blickwinkel. Das Gemisch ist der Wahnsinn, zumal man plötzlich zu seinem Background-Sänger wird, live, in einem Tonstudio und die Platte dann mal eben mit nach Hause nehmen kann. Irre. Auch für nicht-Fans ein absolutes Muss.
 

22.8.2020 Ausstellung

Kunstmuseum * * Stuttgart
marabou
Die Dauerausstellung hat u.a. die aktuelle Provenienzforschung an dem Museum zum Thema. Spannend die oft allerding sehr tragische Geschichte, die sich hinter manchem Bild verbirgt. Sehenswert ist auch die Entstehungsgeschichte des Museums selber und die Dix-Bilder sind natürlich immer wieder einen Besuch wert.
 

22.8.2020 Film

Vom Gießen des Zitronenba * * Oldenburg Open Air Kino
Krolocks S
Außergewöhnliche Filme bedürfen außergewöhnlicher Situationen und Ideen. Israel zum Beispiel. Der Kreis schließt sich vermutlich ab dem vierten Mal gucken.
 

14.8.2020 Ausstellung

Fanz Marc Museum * * Kochel am See
marabou
Wer die Bilder von Franz Marc schätzt, ist hier gut aufgehoben. Erstmals mussten wir über eine Stunde anstehen, da coronabedingt nur eine begrenzte Zahl von Besuchern zugelassen war....
 

13.8.2020 Ausstellung

Adieu Plastiktüte! * Museum der Alltagskultur * Waldenbuch
Philidel
Ein spannendes Wiedersehen mit Marken und Werbeklassikern unserer Kindheit und Jugend! Ob Wrangler Jeans, Zweitausendeins, Radio Barth oder Peter Stuyvesant, Breuninger, Wittwer oder Schöner Wohnen... Die Gestaltung der einst so geliebten Plastiktüte dokumentiert Zeitgeist und Konsumverhalten der letzten Jahrzehnte. Neben dem optischen Genuss bietet die kleine, aber feine Schau viel Informationen, z.B. dass der Siegeszug des nahezu unverwüstlichen Werbeträgers 1954 begonnen hat und die ökologische Bilanz der Papiertüte auch nicht optimal ist. Bei all dem nimmt sich die 1978 gestartete Kampagne „Jute statt Plastik“ aus heutiger Sicht wie Hohn aus!
 

13.8.2020 Ausstellung

Schlossmuseum * * Murnau
marabou
Unter der Maske wurde mir mit der Zeit ziemlich heiß, aber die drei Stunden waren lohnend: der Blaue Reiter, Ödon von Horvath, Hinterglasmalerei und die Geschichte Murnaus zwischen 1910 und 1950 waren fesselnder als es den Anschein haben mag....
 

13.8.2020 Ausstellung

Gabriele Münter Haus * * Murnau
marabou
Ein ausgesprochen hübsches Haus, idyllisch gelegen und mit einem schönen Garten hat Gabriele Münter 1909 als Sommerfrische für sich und ihren damaligen Lebensgefährten Kandinsky gekauft. Letzterer hat sowohl das Treppenhaus als auch viele Möbel bemalt, die noch alle zu bewundern sind.
 

4.8.2020 Konzert

Kulturbiotop * Jeschi Paul und Klaus Rother * Paul-Gerhard-Gemeinde
marabou
Mit dem Kulturbiotop hat die kleine evang. Kirchengemeinde im Stuttgarter Westen eine feine Kleinstkunstbühne auf ihrem Innenhof installiert, die dankbar angenommen wird. Ein lauer Sommerabend und zwei gutgelaunte Musiker, die sich sichtlich freuen, endlich wieder vor Publikum agieren zu dürfen. Top!
 

25.7.2020 Tanz oder Bal

Höhepunkte * Stuttgarter Ballett * Autokino - Kulturwasen
Krolocks S
Endlich wieder (Hoch) Kultur - zu 100% springt der Funke von der Großbildleinwand nicht ins Auto über - aber dabei sein ist alles bei einer solch besonderen Ballett-Premiere mit Liveübetragung aus dem Opernhaus!
 

24.7.2020 Konzert

Crimestop * * Esslingen
Krolocks S
Das erste Konzert von der Rockband Crimestop nach dem Corona-Lockdown - welch fulminante Spielfreude! Let's rock.
 

23.7.2020 Ausstellung

Wasserlandschaften * LaFuchsiaKollektiva * Stuttgart
Philidel
Der zweistündige Audio-Walk zum Thema Wasser führte quer durch die Stadt vom Feuersee zum Galatheabrunnen am Eugensplstz. Wir, zwei begeisterte Vertreter des La FuchsiaKollektivs und eine Schar Unerschrockener, machten uns ausgestattet mit einem Handy und einem auf ein fahrbares Gestell montierten Lautsprecher auf den Weg. An insgesamt 16 Brunnenstationen wurde innegehalten und den zuvor mit Kindern erarbeiteten Hörspielen zu mythologischen Geschichten rund ums Wasser gelauscht. Von Station u Station kam mir die Aktion immer irrwitziger vor, nach und nach sind die Mitstreiter auch abgebröckelt. Verrückte Idee, irritierende Umsetzung - aber schließlich gehörte die Aktion auch zum Format der irritierten Stadt...
 

17.7.2020 Konzert

Adieu mes Amours * Röhm * Schorndorf
Philidel
Traumhafte Consortmusik der Renaissance aus Frankreich, Italien und England hat das Programmheft versprochen - und die drei Musiker um Rüdiger Kurz haben diese Vorgabe brillant eingelöst. Drei Gamben und eine Altusstimme haben im rustikalen Ambiente der ehemaligen Lederfabrik eine melancholisch wohlige Stimmung erzeugt. Beispiele wie dieses belegen, die Gelder für den Kultur Sommer 2020 sind gut angelegt!!
 

17.7.2020 Kleinkunst

han's klaffl * Renitenztheater, Hospitalhof * Stuttgart
marabou
Damit das Renitenztheater in etwa so viele Zuschauer haben kann, wie vor Corona-Zeiten, ist es in den benachbarten Hospitalhof, bzw. in den dortigen Paul-Lechler-Saal umgezogen. Dort sitzt jeder in 1,5 m Abstand zu seinem Nachbarn in einer Art Stadthalle....egal, Kabaret funktioniert auch dort. Das Renitenztheater hat seine komplette nächste Spielzeit nun dort geplant und bietet den Künstlern endlich wieder eine Auftrittsmöglichkeit. Für Han´s Klaffl war es tatsächlich das erste mal seit dem Lockdown, dass er wieder auf der Bühne stehen durfte. Wirkte der erste Teil vielleicht auch deshalb etwas behäbig, ging es nach der Pause höchst amüsant um sein Schwerpunktthema "Schule". Ach ja, der Kabarettist ist pensionierter (Musik-)Lehrer...
 

11.7.2020 Film

Undine * Atelier am Bollwerk * Stuttgart
Philidel
Gelungene Umsetzung der literarischen Vorlage in das heutige Berlin. Atmosphärisch dicht und tolle Bilder. Paula Beer und Franz Rogowski sind gut aufeinander eingespielt und harmonieren gut. Sehenswert!
 

9.7.2020 Schauspiel

extrem laut und unglaubli * Staatstheater, Schauspielhaus * Stuttgart
marabou
Nun hat also auch das Staatstheater den Charme von Life-Hörspielen entdeckt, wie sie das Studio Theater seit Jahren auf seinem Spielplan hat. Klar, das Ganze ist ein wunderbares Format in Corona Zeiten und die Bühne sieht auch aus wie bei dem kleinen tollen Off-Theater (ein paar auf Abstand aufgestellte Stühle, umgeben von allerhand Requisiten). Und das Staatstheater bzw. sein Ensemble steht dem kleinen Nachbarn spielerisch erwartungsgemäß absolut in Nichts nach. Ich will gar nicht zu viel verraten, außer, dass sich der Besuch lohnt!!!
 

2.7.2020 Schauspiel

Die Alarmbereiten * Studio Theater * Stuttgart
marabou
Der scheinbar hochaktuelle Text von Kathrin Röggla zur Pandemie und ihrer Folgen stammt aus dem Jahr 2010 angesichts der Bankenkrise. Erstaunlich. Erstaunlich auch wieder, was das Studio Theater innerhalb von 1 1/2 Wochen da aus dem Boden gestampft hat: Ein Stationentheater durch die verschachtelten Räumlichkeiten des Theaters mit verblüffenden filmischen Sequenzen, die sich mit dem realen Bühnengeschehen verweben. Großartig! Die Vorstellungen im Juli sind bereits alle ausverkauft, aber Ende September gibt es noch ein paar Abende. Absolut empfehlenswert!
 

30.6.2020 Konzert

A sophisticated evening f * sophisticated orchestra mit Linda Kyei und Karolin * Römerkastell, Stuttgart
marabou
Corona sorgt immerhin dafür, dass teilweise neue Open-Air-Veranstaltungsorte entstehen. Im Falle des Römerkastells handelt es sich um einen wunderbar gestalteten Ort. Runde Rasenteppiche bestückt mit 2 Liegestühlen oder bis zu 4 anderen bequemen Sitzmöbeln sorgen für den nötigen Abstand zwischen den Besuchergruppen und sind gleichzeitig hübsch anzusehen. Am 30.6. gab es auf der kleinen Bühne Swing der 20er bis 40er Jahre. Ein wunderschönes Sommerabend und ich komme sicher wieder.
 

18.6.2020 Schauspiel

Tag Y - eine Telefon Perf * VOLKS*THEATER Rampe * Stuttgart
marabou
In Zeiten von Corona ist das Theater Rampe mit seinem VOLKS*THEATER einen konsequenten Weg gegangen. Statt einer großen OpenAirPerformance auf dem Marienplatz gibt es für jeden Zuschauer/Teilnehmer eine absolut virensichere 1:1 Telefon Performance. Mitzubringen ist das eigene Handy mit Kopfhörern und los geht es auf eine kurzweilige bezaubernde Stadtführung der besonderen Art rund um den Marienplatz.Absolut empfehlenswert!
 

14.6.2020 Film

Emma * Atelier am Bollwerk * Stuttgart
Philidel
Skurrile und frische Neuauflage des Literaturklassikers!
 

11.6.2020 Ausstellung

Die Bilder der Brüder * Frieder Burda Museum * Baden-Baden
Philidel
Feiner Einblick in die Sammlung der Burdafamilie. Coronabedingt fühlt sich das allerdings doch etwas anders an als sonst, was den Genuß etwas schmälert...
 

20.5.2020 Schauspiel

Qingdao - a messy archive * Junges Nationaltheater Mannheim * Internet
Hong
Schade um den lauen Frühlingsabend! Unsere Erwartungshaltung: Eine weiterführende Auseinandersetzung mit der Kolonialzeit des Deutschen Reiches in China, dessen „technische und kulturelle Errungenschaften“ in der Kolonie zur Allgemeinbildung sowohl in der Volksrepublik als auch in der BRD gehört, das aber auch nicht wenige Gräueltaten an der einheimischen Bevölkerung verübte. Unsere Erwartungshaltung war es darüber hinaus, dass die Aufführung Gründe für das beiderseitige Vergessen der Verbrechen künstlerisch entwickelt hätte. In der Tat fand all dies nicht statt. Stattdessen war die Aufführung offenbar (!) eine Darstellung der Entwicklung des Drehbuchs und der Vorbereitung der Inszenierung unter Covid-19-Bedingungen. Das mag für das junge Ensemble eine wichtige Erfahrung gewesen sein. Was daran aber für das Publikum wichtig sein sollte, das hat sich uns nicht erschlossen. Auch die Entdeckungen, selbst die Unordnung ("messy") in den Archiven blieben uns dem Grunde nach verborgen. Dünn und oberflächlich bzw. extrem individualistisch und kaum nachvollziehbar. Vielleicht aber haben wir all dies gar nicht verstanden: Entweder gab es ein Kauderwelsch aus Deutsch, Englisch und Chinesisch, das zudem überwiegend undeutlich gesprochen wurde, oder es gab langatmige und überflüssige Übersetzungen. Aus unserer Sicht gibt es 5 Sterne für die Idee, sich des Themas anzunehmen, 1 Stern für die nette Musikperformance (was aber wollte sie uns sagen?), aber 4 Sterne Abzug für die Verfehlung des Themas. Und das alles nach einem zehnstündigen frustrierenden Arbeitstag!
 

2.5.2020 Schauspiel

Qingdao - a mesy archive * Junges Nationaltheater Mannheim * Internet
marabou
Nach der theaterlosen Zeit hatte ich mich sehr auf die Premiere des Jugendtheaterprojekts "Qingdao - a messy archive" gefreut und war gleichzeitig sehr gespannt, wie eine Online-Premiere vonstatten geht.Aber was für eine RIESIGE Entäuschng: abgesehen von den technischen Schwierigkeiten, die ersten 20 Minuten kam ich gar nicht rein in Zoom, handelte es sich bei dem Dargebotenen um eine wirre und inhaltslose Webseite auf der man 40 Minuten herumirren durfte, um anschließend einem jungen Chinesen zuzuhören. Bei was eigentlich? Und anschließend gab es noch ein bisschen Musik. Bestimmt war das Projekt für die Beteiligten ( ein deutsch/chinesischer Austausch)ganz spannend, aber für den Zuschauer??? Statt etwas über die interessante Kolonialgeschichte und ihre Folgen zu erfahren, erfuhr man.....nichts....
 

11.3.2020 Film

Die Geburt des Leoparden * Atelier am Bollwerk * Stuttgart
Executive
Der Dokumentarfilm zeichnet die Lebensgeschichte des italienischen Schriftstellers Giuseppe Tomasi di Lampedusa nach. Für die Fans des Romans ist der Film eine schöne Einführung und beleuchtet die Hintergründe. Zugleich fesseln jedoch auch die vielen zeitgeschichtlichen Anekdoten und Dokumente. Lebensstil, Selbstverständnis, Zugehörigkeit – alles wurde damals durcheinandergewirb elt und auf die Probe gestellt. Mein letzter Kinobesuch wohl für einige Zeit – und die ideale Überleitung zur Welt der Literatur.
 

3.3.2020 Tanz oder Bal

Creations 4 - 6 * Staatstheater, Opernhaus * Stuttgart
marabou
Ballettabende mit unterschiedlichen Choreographenarbeiten sind immer interessant und abwechslungsreich. Die erste Arbeit des Abends von Douglas Lee war f?r meinen Geschmack die beste, w?hrend die dritte gezeigte Urauff?hrung von Martin Schl?pfer etwas verstaubt wirkte und L?ngen hatte. Insofern h?tte ich mir eine andere Reihenfolge gew?nscht....
 

1.3.2020 Konzert

Uhlbacher Andreaskonzerte * Studentench?rle der Uni Stuttgart * Uhlbach
cat
Das Konzert war mitrei?end und stimmungsvoll aus den Bereichen Rock-, Pop- und Filmmusik.
 

28.2.2020 Konzert

HISS - 25 Jahre Jubil?ums * HISS, Rosenau * Stuttgart
marabou
Wer Stefan Hiss und seine Band, ihre mitrei?ende Polkamusik und die tiefgr?ndigen, schwarzhumorigen Txte mag, war an diesem Abend zum Mittanzen bestens aufgehoben. Auf die n?chsten 25 Jahre!
 

23.2.2020 Film

Le grand bal * Kino Kleine Fluchten * Schorndorf
Philidel
Einmal im Jahr wird der kleine Ort Gennetines bei Moulins in der franz?sischen Provinz zum Zentrum: in einem gro?en Tanzfest, das sieben Tage und acht N?chte dauert, kommen Musiker und Tanzw?tige zusammen und geraten in einen kollektiven Rausch. In Seminaren und Workshops werden tags?ber Schrittfolgen und T?nze gelehrt, die dann abends in sieben verschiedenen Tanzzelten den Takt angeben. ein wahres Happening, das an die Zeiten der Folkmusik in der 60erff-Jahren erinnert. Aus ganz Europa kommen die musikalischen Gruppen, die Besucherstruktur ist fast ebenso international. Beeindruckend auch, wieviel junge Menschen teilnehmen. Ein Tanzhappening also mit allem was dazugeh?rt: Zelten auf dem Campingareal, Gro?k?chen, etc. Ohne voyeuristisch zu sein, bietet der dokumentarisch gehaltene Film sehr nahe Eindr?cke und bezeugt die gemeinsame Freude an der Bewegung, am menschlichen Kontakt und Austausch!
 

22.2.2020 Tanz oder Bal

Creation IV - VII * * Staatstheater Stuttgart
Krolocks S
die Choreographien sind unterschiedlich stark und gelungen. Was sich konstant glanzvoll durch den Abend zieht ist das famose Können der Solisten!!
 

20.2.2020 Tanz oder Bal

Ballett de Geneve * Ballett de Geneve * Ludwigsburg
Clementine
Ja, nett, aber hat mich nicht umgeworfen.
 

20.2.2020 Film

Intrige * Atelier am Bollwerk * Stuttgart
Philidel
Sehr konzentrierter und atmosph?rischer Blick auf die Dreyfus-Aff?re, die Frankreich zum Ausgang des 19. Jahrhunderts in eine schwere politische Krise gest?rzt hat. Tolle Besetzung und Ausstattung.
 

18.2.2020 Schauspiel

Die Wahrheiten * Staatstheater, Kammertheater * Stuttgart
marabou
"Die Wahrheiten" ist ein hochaktuelles kom?diantisches aber auch nachdenklich stimmendes St?ck zur MeToo- Debatte. Ein einfaches aber auch sehr raffiniertes B?hnenbild und vier tolle Darsteller/innen sorgen f?r einen eindr?cklichen sehenswerten Theaterabend.
 

18.2.2020 Konzert

Orchestra della Svizzeria * * Liederhalle, Stuttgart
Krolocks S
Kathia Buniatishvilli am Flügel mit Beethoven, umrahmt von Schubert und Rossini.
 

16.2.2020 Konzert

Stuttgarter Philharmonike * * Liederhalle, Stuttgart
Krolocks S
Ein herrlicher Abend mit Fabio Martino am Klavier und Dan Ettinger als Dirigent. Scheherazade ein "Evergreen" mit Schmackes.
 

15.2.2020 Schauspiel

Sophie * Studiotheater * Stuttgart
Philidel
Auch beim 2. Besuch absolut beeeindruckend!!!
 

13.2.2020 Tanz oder Bal

Richard Siegal * Ballett of Difference * Ludwigsburg
Clementine
experimentell, erste Hälfte quasi ohne Musik und Tänze, die zweite Hälfte dann mit Musik und ein furioses Wind-Katastrophen-Finale.